Frederick-Tag: Lesungen in der Schule

///Frederick-Tag: Lesungen in der Schule

Am Mittwoch, 24. Oktober fanden in der Aula der Karl-Friedrich-Schule zwei Lesungen statt.
Frau Almut Schmidt zog mit ihrer Geschichte ‚Als ich ein Kaninchen war‘ die Klassen 1-4 in ihren Bann. Ein kindgerechter Wechsel zwischen Vorlesen und Gespräch bewirkte einen intensiven und aktiven Austausch zwischen den Kindern und der Autorin. Der Junge, der sich in ein Kaninchen verwandeln kann, löste bei vielen Kindern in der Nachbereitung eine blühende Verwandlungsphantasie aus.
Ähnlich erging es den Klassen 5 und 6. Die turbulente Fantasiegeschichte um einen verrückten Professor und eine Putzfrau, die zaubern kann, sprach viele Kinder an. „Das Ding der Unmöglichkeit“ – so der Titel des Buches – ermunterte die Schüler im Austausch mit Frau Schmidt, vielfältige Fragen, sowohl zum Hintergrund der Geschichte, als auch zur Herstellung von Büchern generell, zu stellen. Die teilnehmenden Schüler erlebten einen fröhlichen und intensiven Vormittag!

2019-09-19T14:03:52+00:00 Oktober 2018|